Die richtige Ernährung für Kaninchen und Meerschweinchen:

  • Das Grundnahrungsmittel für Kaninchen und Meerschweinchen ist gutes Heu und dies sollte immer zur freien Verfügung bereitliegen. Es dient der gleichmäßigen Abnutzung der Zähne, zur Beschäftigung und guter Verdauung. ( denken Sie daran, die Zähne wachsen ständig nach, ´wie Fingernägel´ )

  • 1-2x tägl. Frischfutter zufüttern: Salat, Gurke, Karotten, Karottenkraut, Kräuter, Gras, Fenchel oder Sellerieblätter. Wichtig: unbehandelt und ungespritzt

  • Für Meerscheinchen: rote Paprika als Vitamin C Stütze.

  • Immer frisches Wasser

  • Gelegentliche Leckereien: Heupellets, Kräuter-Cobs, Gemüsepellets oder Obst, wie Banane, Himbeeren, Erdbeeren, Birnen oder Äpfel.

  • Äste von ungespritzten Obstbäumen, Haselnuss oder Weide zur Befriedigung des Nagetriebs

  • Maximal ½ Teelöffel Kraftfutter pro Tier und Tag.

  • Ernährungsfehler bei Kaninchen und Meerschweinchen.

  • Zu energiereiche Ernährung, wie Fertigfutter, Brot oder Nüsse können zu lebensbedrohlichen Blähungen, Verstopfungen oder Entgleisungen der Darmflora führen.

  • Zu viel Fertigfutter kann zu Zahnfehlstellungen oder Zahnspitzen führen, da die Zähne zu wenig abgenutzt werden.

  • Nur sehr geringe Mengen von Löwenzahn, Petersilie, Klee, Kohlrabiblätter und Luzerne verfüttern, da diese sehr kalziumhaltig sind und zu Harngries oder Harnsteinen führen können.

  • Joghurtdrops oder Nagersteine sind meist auch zu kalziumhaltig und können auch Auslöser für Harngries oder Harnsteine sein.